viminds/101 | #01 Wie funktioniert Online-Marketing?

Viele kennen den Begriff, doch was sich genau dahinter verbirgt, können manche nur vage in Worte fassen oder gar nicht definieren: Online-Marketing. An dieser Stelle wird der neue Blog-Bereich „101“ von viminds Abhilfe schaffen. Im angelsächsischen Raum ist 101 (gesprochen „one oh one“) der erste College- oder Universitätskurs in einem Fach. Im erweiterten Sinne werden mit 101 daher auch die Grundlagen eines bestimmten Themengebietes bezeichnet.

In regelmäßigen Abständen werden daher ausgesuchte Prozesse, Abläufe und Terminologien beleuchtet, die vorher vermutlich nur für Fragezeichen über den Köpfen gesorgt hatten. Die Darstellung dessen soll aber nicht immer einer wissenschaftlichen Abhandlung gleichen, sondern gelegentlich auch eine gewisse persönliche Note ins Spiel bringen.

Online-Marketing: Mehr als nur Werbung im Internet

Nachdem ich nun fast drei Monate Teil von viminds bin, werde ich oft von meinen Freunden und Bekannten gefragt, was genau ich da überhaupt mache. „Eine Art Ausbildung im Bereich Online-Marketing als Trainee mit geplanter Übernahme als Junior Online-Marketer“ lautet zumeist meine Antwort. Daraufhin kommen nicht selten folgende Reaktionen:

Und was ist Online-Marketing?
Also bist du in der Werbebranche tätig?
Wolltest du nicht mal irgendwas mit Redaktion und Zeitung machen?

Zur letzten Frage: Ja, das war mit Beginn meines Studiums der angedachte Plan. Doch im Laufe der Zeit konnte ich erste Einblicke in den Marketing-Bereich gewinnen und entwickelte daher ein immer größer werdendes Interesse. Der Clou: Die redaktionelle Arbeit stellt einen festen und wichtigen Bestandteil im Online-Marketing dar. Doch um ein ausgeprägteres Verständnis für diesen Berufszweig entwickeln zu können, bedarf es weiterer Aspekte. Diese umfassen darüber hinaus viel mehr als den Bereich der Werbung.

ScreenshotvomBearbeitungsmenüeinerHomepageimDesignimOnline Marketing
Als Designer sind zahlreiche optische Änderungen an der Homepage möglich.

Nichts geht ohne Homepage und Design

Jedem Unternehmen ist in erster Linie daran gelegen, sich im Internet optimal präsentieren zu können. Angebote oder Inhalte sollten dort platziert werden, wo potentielle Kunden am häufigsten anzutreffen sind. Im heutigen technologischen Zeitalter wird dieser Ort durch das World Wide Web und hierbei insbesondere Google vertreten. Daher stellt eine Homepage die notwendige Grundlage dar, um überhaupt gefunden werden zu können. Je nach Branche des Unternehmens handelt es sich bei der Homepage entweder um eine rein informative Seite oder einen Shop. Bei beiden spielt die optische Aufmachung eine entscheidende Rolle im anfänglichen Prozess der Kundenbindung.

Eine veraltete Seite, die kaum über moderne Elemente wie zahlreiche Bilder oder Videos verfügt, wird schnell gemieden. Darüber hinaus muss Responsive Design integriert werden, damit Webseiten auch auf Smartphones optimal dargestellt werden. Denn niemand wischt gerne auf seinem Bildschirm hin und her, um den Text lesen oder ein Menü ausfindig machen zu können. Um diese und sämtliche graphische Punkte kümmert sich die Design-Abteilung.

ProgrammierungimOnline Marketing
Einblick in die Arbeit unserer Programmierer.

Programmierung: Codes, Zahlen und viele Farben

Doch für die grapische Umsetzung muss zunächst eine programmierte Seite vorliegen. Dies fällt in den Aufgabenbereich der Programmierer, die eine Homepage, orientiert an den Vorstellungen und Wünschen des Kunden, von Grund auf erstellen und die Kontrolle darüber durch Technologien wie HTML5, CSS3, PHP-Framework, Javascript und AJAX ermöglichen. Darüber hinaus werden weitere sogenannte Content-Management-Systeme (CMS) integriert, die den Betreibern der Webseite Änderungen am Inhalt ermöglichen. Ein CMS wie WordPress, Contao oder Typo3 verfügt über unzählige Optionen, über die sich Seiten erstellen und dafür geeigneter Inhalt produzieren lassen.

Diese Management-Systeme sind oftmals derart verschieden, dass sich ihre Anwendung sowohl optisch als auch technisch individuell besser oder schlechter gestaltet.

WordPressimOnline Marketing
WordPress im Online Marketing
ContaoimOnline Marketing
Contao im Online Marketing
TypoimOnline Marketing
Typo im Online-Marketing

Einblick in WordPress

Contao

und Typo3

Die Aufgaben des Online-Marketings

Suchmaschinenoptimierung: Alles für Google!
Nachdem die grundlegenden Schritte erledigt sind und diese stets eine gewisse Pflege und Wartung erfordern, folgt der inhaltliche und vor allem prägendste Bestandteil des Online-Marketings. Zum einen müssen Webseiten über Inhalte verfügen, die die Besucher informieren. Diese sind in erster Linie abhängig von der Art des Unternehmens, das die Homepage betreibt. Prinzipiell handelt es sich dabei zum einen um rein informative Texte und Medien, zum anderen um Shops oder ähnliche Anb