Unser Trainee | #01 Frischer Wind in der Agentur

Der Einstieg ins Berufsleben markiert einen vollkommen neuen Lebensabschnitt. Vorbei sind die Zeiten, in denen ich machen konnte, was mir gerade in den Sinn kam. Das Pseudo-Studium, bei dem ich mehr das Leben genossen hatte als Hausarbeiten zu schreiben, ist endgültig seit März diesen Jahres beendet. Der Euphorie, endlich in der Arbeitswelt angekommen zu sein, schloss sich ein mulmiges Gefühl an. Nun steht mir harte Arbeit und eine intensive 40-Stunden-Woche als Trainee bevor. Der Sprung ins kalte Wasser.

Wer ist der Neue bei viminds?

Tja, da bin ich nun also. Ein ausgebildeter Geisteswissenschaftler in einer Online-Marketing-Agentur. Seit nunmehr 22 Jahren lebe ich bereits in der beschaulichen Hansestadt Rostock und durfte meine gesamte Ausbildung hier genießen. Vom Abitur über den Zivildienst bis hin zum Master-Abschluss in Geschichte an der renommierten Universität. Im Anschluss dessen sollte ein Beruf folgen, in dem ich meiner Leidenschaft, dem Verfassen literarischer Ergüsse und der Berichterstattung von kuriosem aus aller Welt, nachgehen konnte. Werde Journalist oder Redakteur, haben sie gesagt.

Dekorierter Arbeitsbereich vom Trainee
Alles ist vorbereitet für unseren neuen Mitarbeiter.

Das war ursprünglich auch mein Ziel. Doch die vielfältigen Möglichkeiten im Bereich des Online-Marketings haben mich neugierig auf mehr gemacht. Der Rest ist bekannt: Bewerbung bei Viminds, Vorstellungsgespräch und wenig später durfte ich meinen jetzigen Platz einnehmen. Als Trainee in einer aufstrebenden und sehr sympathischen Agentur. Dies ist mein bisheriger Eindruck aus den ersten zwei Wochen.

 

Das Trainee-Programm

Erster Tag bei viminds
Voller Tatendrang geht es frisch ans Werk!

Bis Ende März 2019 werde ich in einer Art Ausbildung (Trainee = engl.: „a person undergoing training for a particular job or profession“) alle Kenntnisse zum Bereich Online-Marketing vermittelt bekommen, so dass ich im Anschluss als Junior Online-Marketing-Manager voll einsteigen kann. Die Berufsbezeichnung klingt schon ziemlich faszinierend. Also gebe ich Vollgas, um dieses Ziel zu erreichen und viminds insbesondere qualitativ verstärken zu können.

Ob mir dies gelingt? Davon könnt ihr euch gerne selbst ein Bild machen. Wöchentlich fasse ich meine neu gesammelten Erfahrungen, Erlebnisse und sonstige abstruse Kuriositäten in diesem Blog zusammen.

Was habt ihr davon? Neben dem Einblick in das Leben einer Online-Marketing-Agentur sicherlich auch die ein oder andere neue Erkenntnis sowie zahlreiche unvergessliche Momente, die zumindest ein Schmunzeln ins Gesicht zaubern.