Unser Trainee | #05 Workshop in Kiel

Der vergangene Freitag löste bei den meisten Unternehmen bereits im Vorfeld Panikattacken aus. So auch bei fast all meinen Kollegen. Immerhin sollte die Datenschutzgrundverordnung in Kraft treten und für ordentlich Wirbel sorgen. Für mich war dieser Tag aber aus einem anderen Grund interessant und aufregend: Der SEO-Workshop stand an und war zugleich meine erste große Herausforderung vor einem unserer Kunden.

Workshop: viminds zu Gast in Schleswig-Holstein

Bereits um 7:30 Uhr ging es mit meinem Kollegen Lennart Hieke von Rostock nach Kiel. Dort erwarteten uns der Geschäftsführer und sechs Redakteure von B_I MEDIEN, einem Ausschreibungs- und Verlagsunternehmen mit dem Schwerpunkt Bauwirtschaft. Ihnen war daran gelegen, das Thema Suchmaschinenoptimierung intensiv auf die eigene Homepage anzuwenden. Doch dafür mussten die bereits vorhandenen Kenntnisse erweitert werden.

Da der Wissensstand bei allen Beteiligten unterschiedlich war, gestalteten wir den Workshop in einer Form, in der alle Grundlagen vermittelt werden. Anfangs schwebten noch viele Fragezeichen über den Köpfen der Anwesenden, da die eindeutige Definition des Terminus „Keyword“ doch etwas schwerfiel. Mit der ersten praktischen Anwendung unter Nutzung des Keyword-Planers wurde dies aber verständlicher.

Suchmaschinenoptimierung: Das Antonym einer Redaktion?

SEO Workshop in Kiel
Die Redakteure der B_I Medien beim Workshop.

Die hohe Flut an Informationen konnten wir geschickt mit praxisnahen Arbeiten verknüpfen, so dass ein idealer Workshop-Charakter aufkam. Da die Suchmaschinenoptimierung zum Teil starke Gegensätze zur redaktionellen Arbeit aufweist, machte sich ein wenig Unverständnis breit. Immerhin ist einem Redakteur stets daran gelegen, sich sprachlich entfalten zu können und einen Begriff nur bedingt zu wiederholen. Meine Erfahrung bestätigt dies. Die Herausforderung besteht aber darin, den Text so geschickt zu verfassen, dass dem Leser das Keyword nicht direkt ins Auge sticht.

Brunch mit viminds
Unsere Kollegin Sandy tafelt schon mal auf.

Am Ende des Workshops sollte dieser Prozess angewendet und verinnerlicht werden. Die Teilnehmer konnten ihr neu erworbenes Wissen direkt anwenden und einen Text, den ihr Unternehmen bereits wenige Jahre zuvor veröffentlicht hatte, sowohl für den Leser als auch Google aufbereiten. Die Ergebnisse waren überzeugend und sollen im weiteren Verlauf ihrer täglichen Arbeit weiter verbessert werden. Die allgemeine Zufriedenheit und Dankbarkeit vermittelte uns den Eindruck, dass der Workshop gut angenommen wurde und eine Menge an neuem Wissen vermittelt hat.

Während wir uns den ganzen Tag in Kiel aufhielten, ließen es sich alle anderen des Teams gut gehen. Bei feinster Kost und lockerem Gespräch wurde das erste viminds-Lunch abgehalten. Einmal im Monat kommt die Agentur in gemütlicher Runde zusammen und lässt es sich gut gehen. Zur Premiere ohne uns. Zitat meines Kollegen, da wir nicht dabei sein konnten: „Schönen Dank auch!“

Heimsieg! viminds zu Gast im Ostseestadion

Dem durchaus anstrengenden, aber erfolgreichen Workshop schloss sich ein außerbetriebliches Treffen an. Am Samstag hatte unser Geschäftsführer drei weitere Kollegen zum Spiel der Rostock Griffins eingeladen. Ich durfte tatsächlich dabei sein, als erstmals im Ostseestadion gespielt wurde. Der mehrfache Meister aus der Hauptstadt, die Berlin Adler, waren zu Gast. Im Vorfeld konnten wir uns im Rahmen des VIP-Zugangs diverse Köstlichkeiten munden lassen und uns für das Spiel selbst stärken.

Vor rund 4.500 Zuschauern gestaltete sich eine hochinteressante, aber sehr einseitige Partie. Die Gäste fanden in der Offensive nicht statt, so dass am Ende ein 20:3-Sieg für die Griffins zu Buche stand. Über vier Stunden verbrachten wir an diesem sonnigen Tag zusammen in Stadion – abseits von Online-Marketing, Datenschutz und Zeiterfassungen.

Ostseestadion Rostock Griffins
Mannschaftsaufstellungen der Griffins und Adler.
Spielzug der Griffins
Die Griffins im Ostseestadion

Wie geht’s weiter?

Nachdem der Mai es gut mit uns gemeint und zahlreiche kurze Wochen beschert hatte, steht nun eine Menge Arbeit vor der Tür. Zentral geht es im Rahmen meiner Weiterbildung um Google Analytics und AdWords. Dazu gesellen sich diverse Projekte, an denen kontinuierlich gearbeitet und sich mein Aufgabenfeld erweitern wird.

Apropos geschickt schreiben: Ist euch das Keyword in diesem Text aufgefallen? Es kommt neun mal vor und befindet sich aus Gründen der Suchmaschinenoptimierung an zentralen Stellen.

Aktuelles aus der Agentur